BEYOND DIGITAL

Planung und Argumentation von Ressourcen

Haben Sie Schwierigkeiten dabei zusätzliches Budget und/oder Personal zu rechtfertigen? Wir haben in unserer Story wichtige Tipps zusammengefasst, die Ihnen dabei helfen klare und konsistente Entscheidungen für die Unternehmensplanung zu treffen.

Wir alle wissen es – die Strategie ist der Grundbaustein für alle Maßnahmen innerhalb des Unternehmens. So kann sichergestellt werden, dass Ziele erreicht werden, und darüber hinaus kann die Unternehmensplanung strategiekonform fortgeführt werden. Dabei ist es essenziell die Planung zu konkretisieren und notwendige Ressourcenallokations- und Budgetpläne anzupassen. Auch Marktrecherchen und Benchmarks sind in diesem Zusammenhang zu inkludieren. Weiters ist hierbei darauf zu achten, dass der Bedarf an Ressourcen nicht nur nachvollziehbar ist, sondern auch dem Unternehmen durch den zu erbringenden Service ein Mehrwert geliefert wird. Dadurch soll somit auch ein realistisches Bild über die notwendigen Kosten und Investitionen entstehen.

Unter dem Begriff Ressourcen fallen viele verschiedene Bereiche. So ist hier von der Implementierung von Hard- oder Softwarelösungen über den Einkauf von Serviceleistungen durch Lieferanten bis hin zum Aufbau und Rekrutieren interner Ressourcen alles zu bedenken. Dabei ist es wichtig die bisherige Projekterfahrung am Markt miteinzubeziehen. Dadurch fällt es leichter Einschätzungen entsprechend gut zu evaluieren und Bedarfe einzustufen. In der nachstehenden Grafik haben wir für Sie zusammengefasst, welche Entscheidungsoptionen für den Umgang mit einem Ressourcenbedarf zur Verfügung stehen.

Wie die Grafik zeigt, kann je nach Bedarf (Demand) gemäß (rein) ökonomischer und strategischer Kriterien eine optimale Option ausgearbeitet und als Empfehlung ausgesprochen werden. Hier die Bedeutung der einzelnen Optionen kurz für Sie zusammengefasst:

  1. Umsetzung mit Risiko:
    Diese Option bedeutet einen Mehrbedarf ohne freie Ressourcen und auf reiner Basis von Effizienzsteigerung. Diese stellt somit ein hohes Risiko dar, da es hierbei schnell zu Terminverzügen, Qualitätsmängel und Zielverfehlungen kommen kann. Wir bei CEYOND raten Ihnen daher diese Option strikt zu vermeiden!

  2. Umsetzung mit Eigenpersonal:
    Diese Option erfordert die Genehmigung von zusätzlichen Personalstellen. Der Vorteil hierbei ist, dass alle Tätigkeiten intern geregelt werden können.

  3. Umsetzung mit Fremdleistung:
    Diese Variante erfordert die Genehmigung von zusätzlichem Budget. Je nachdem um welche Art von Fremdleistung es sich handelt, kann das dafür benötigte Budget unterschiedlich hoch sein. Die Entscheidung für diese Option muss daher sorgfältig durchdacht werden.

  4. Umsetzung durch Priorisierung:
    Bei der Priorisierung werden die bestehenden Leistungen bzw. Projekte innerhalb des Unternehmens gerankt. Dies kann dazu führen, dass einzelne Leistungen bzw. Projekte hintenangestellt oder gar eingestellt werden.

  5. Keine Umsetzung durch Ablehnung:
    Hier erfolgt die Entscheidung für eine Nichtumsetzung.

 

Bei der Auswahl der Option ist es wichtig darauf zu achten die Optionserarbeitung strikt und sortenrein zu vollziehen. Nur so können Sie einer hohen Argumentationsbelastung standhalten und die Begründung bzw. Empfehlung in höhere Hierarchieebenen weitervererben.

Autor

Julia
Julia
Customer Happiness Manager

Kategorien

Story Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on skype
Share on telegram
Share on email

Weitere Stories

Herausgeber

CEYOND Group
Office Campus Gasometer
Guglgasse 15
1110 Wien, Österreich

Keywords

Aktuelle Stories

Julia

Bei unserem Digitalisierungsprojekt für VOICE - Bundesverband der IT-Anwender e.V. zeichneten sich bereits im Vorfeld einige Herausforderungen ab: der Anspruch von Top-CIOs, das knappe Budget eines Verbands und die zeitliche Vorgabe der jährlichen Verrechnung zu Jahresbeginn. Zusammengefasst: Good, fast and cheap sollte es sein - und CEYOND hat abgeliefert!

Christoph

Zoho stellt diese Woche das bisher größte und leistungsstärkste Update für Zoho One vor: eine äußerst vielseitige, einheitliche Benutzeroberfläche, eine verbesserte KI- und BI-Unternehmenssuche, funktionsübergreifende Dienste, ein erweiterter Marktplatz, Produktverbesserungen und vieles mehr.

Sandra

Virtuelle Konferenzen, Messen und Networking-Veranstaltungen haben die vergangenen eineinhalb Jahre geprägt - Covid19 sorgte dafür, dass Veranstalter schnell kreativ wurden und auch im digitalen Raum Events auf die Beine stellten. Im Herbst 2021 finden nun endlich wieder die ersten Veranstaltungen im "Real Life" statt und eine davon möchten wir Ihnen heute empfehlen: "Meet.Greet.Eat" im Rechenzentrum von Interxion Österreich am 9. September.