Rückblick auf das erste CEYOND Global Meeting – GTM2020

Mitte Februar 2020 lud CEYOND erstmals zum Globalen Team-Meeting in Gjilan, Kosovo. Dank stetigem Mitarbeiterzuwachs an beiden Standorten in Wien und Gjilan sowie intensivierter Zusammenarbeit im Jahr 2019 war dieses Treffen “in personam” eine logische und wichtige Konsequenz. Alle Themen, Workshops und Präsentationen des 3-tägigen Meetings standen unter dem Stern des Teamaufbaus, fachlichen Austauschs und persönlichen Kennenlernens aller MitarbeiterInnen.

Persönliches Kennenlernen als Basis für konstruktive Zusammenarbeit

Nachdem das Team aus Wien von den kosovarischen KollegInnen am ersten Nachmittag herzlich in Empfang genommen wurde, investierte man viel Zeit in eine ausführliche Kennenlernrunde. Neben den klassischen Bestandteilen einer persönlichen Vorstellung wurde dabei auch die Frage nach den bis dato unbekannten Hobbies und Interessen der einzelnen MitarbeiterInnen gestellt. So konnte das Eis schnell gebrochen werden. Es folgte eine kurze und prägnante Präsentation der globalen CEYOND -Strategie mit einer anschließenden Übung, bei der in zwei Teams an gemeinsamen Zielen gearbeitet wurde. Bei einem gemeinsamen Essen mit traditionellen kosovarischen Spezialitäten wie “Flia” und “Skanderbeg” konnten alle TeilnehmerInnen den Abend ausklingen lassen.

Der nächste Tag startete mit einem typischen CEYOND-Workshop. Nach einigen Brainstorming-Übungen zum Thema “Gemeinsame Werte und Arbeitsweisen” erarbeiten zwei Teams unabhängig voneinander ähnliche „Values“ und Ziele. Mittels eines einfachen Wollfadens visualisierten wir in der nächsten Übung anhand realer Beispiele interne Kommunikations- als auch Informationsprozess und deren Verlauf durch die Organisation. Diese Übung zeigte deutlich Flaschenhälse auf und vermittelte allen Beteiligten ein einheitliches Verständnis unserer Prozesse. Abgerundet wurde das Programm durch eine gemeinsame Lern-Session für unser neuestes Projektmanagement-Tool, mit dem ein neues Projekt erarbeitet und abgebildet wurde.

Neben der Erarbeitung dieser Inhalte stand auch das Kennenlernen des Landes mit seiner Kultur und Landschaft auf dem Programm. Wir besichtigten die mittelalterliche Burgruine Novo Brdo und machten einen Spaziergang durch die Hauptstadt Pristina. Anschließend gab es wieder ein gemeinsames Abendessen.

Fazit: Remote funktioniert, kann persönlichen Beziehungsaufbau aber kaum ausgleichen!

Das Global Team Meeting hat vor allem eines gezeigt: bereits vor dem Treffen hatten alle MitarbeiterInnen von CEYOND dieselben Werte, Bedürfnisse und Ansprüche hinsichtlich ihrer Arbeit, sowohl im Hinblick auf Prozesse, Priorisierung als auch im Bezug auf den Qualitätsanspruch. Wenngleich wir alle täglich via Microsoft Teams miteinander kommunizieren, geht doch nichts über ein persönliches Treffen, um einen intensiven Austausch und gute Zusammenarbeit zu sichern. Wir freuen uns alle schon sehr auf unser nächstes Treffen!